inkassokontakt

Inkasso – Wenn Schuldner nicht zahlen – Inkassokontakt – toller Artikel

In Inkasso on 17. Februar 2012 at 9:29 AM

Post vom Inkassobüro bekommen? Jetzt bloß nicht verkriechen. Mit seriösen Geldeintreibern sollte man verhandeln, unseriöse anzeigen.

Schulden beim Energieversorger, beim Versandhandel, Zahnarzt oder Vermieter, Miese bei der Bank, in der Kreide bei Freunden – etwa fünf bis sechs Millionen Bundesbürger stecken dauerhaft finanziell in der Klemme, gelten als überschuldet. Wer Rechnungen und Raten nicht zahlt, dem sind schnell die Gläubiger auf den Fersen. Beißen die bei säumigen Kunden auf Granit, engagieren sie erfahrene Profis, um an ihr Geld zu kommen. Oft werden Anwälte mit dem Geldeintreiben beauftragt, noch häufiger Inkassofirmen.

Weil die Zahlungsmoral der Deutschen schlecht ist, hat die Branche derzeit alle Hände voll zu tun. Mehr als vier Milliarden Euro an Außenständen treiben Inkassobüros pro Jahr ein. Im Schnitt schaffen sie es in etwa 50 Prozent der Fälle, dass Schuldner letztendlich doch noch Geld rausrücken und Gläubiger nicht ihre gesamte Forderung in den Wind schreiben müssen, berichtet Marion Kremer, Sprecherin des Bundesverbands deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU).

Imageprobleme der Inkassobranche

Doch der Ruf der Eintreiber ist nicht der beste. Kein Wunder. Vor einiger Zeit warben Anbieter mit „Extrem-Inkasso auf russisch“, mit rabiaten Methoden und bulligen Mitarbeitern, „ohne lästigen Schriftverkehr und Zeitverlust“. Was säumige Kunden erwartet, deutete eine Firma namens Moskau Inkasso so an: „Besser ist, Sie zahlen, und wir alle sind Freunde.“

Solche „Liebesgrüße aus Moskau“ seien meist leere Drohungen unseriöser Firmen ohne Geschäftserlaubnis, winken Verbraucherschützer ab. Ihr Rat: nicht ins Bockshorn jagen lassen, bloß nicht zahlen. Dubiose Geldeintreiber gehören angezeigt. Ebenso die Gläubiger, die sie anheuern. Sie machen sich mit strafbar.

Ernst genommen werden müssen allerdings die Anschreiben seriöser Firmen. Die Mehrheit der Inkassodienste treibt Schulden legal per Post ein. In manchen Fällen wird zusätzlich Druck am Telefon gemacht, wissen Schuldnerberater aus ihrer täglichen Praxis. So etwas ist rechtswidrig. Sind die Forderungen der Gläubiger grundsätzlich berechtigt, heißt es, Ruhe bewahren und verhandeln – nicht fürchten. Wer nicht reagiert, muss mit Gerichtsvollzieher, Lohnpfändung und weiteren Schritten rechnen. Dann wird alles nur noch teurer.
Quelle: Focus
Dies ist ein Super Artikel und wurde von mir mit 5* Sternen positiv bewertet. Außerdem kann man als seriöses Inkassobüro diese positiven Einträge nur unterstützen, denn nichts ist schlimmer als dubiose Inkassobüros die den Ruf unserer Branche ruinieren!

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern auf Ihrer lieblings sozial media Seite z. B. Xing, Facebook, Twitter oder Youtube  zur Verfügung.

Mit freundlich Grüßen aus Hannover

Ihr Inkassomandatar

Steffen Osten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: